Heute habe ich eine aufregende Neuigkeit für dich:
Ich habe den Sprung zu Patreon gewagt.
Kennst du nicht? Dann lass es mich dir erklären. Patreons sind sozusagen die Medicis von Heute, also sogenannte Mäzene. Patreon ist dabei eine Plattform, bei der du deinen Lieblingskünstler in dem für dich passenden Rahmen unterstützen kannst. Dafür erhältst du exklusiven Zugang zu Bonusmaterial. In meinem Fall gibt es da so viel, dass ich nicht mal richtig weiß, womit ich anfangen soll. Wollt ihr als erstes den neuen Song hören, dem Mat den zauberhaften Arbeitstitel „Psycho“ verpasst hat, weil ich mich angeblich wie eine Serienkillerin anhöre? Oder möchtet ihr doch endlich, endlich, ENDLICH wieder etwas von mir lesen? Denn da habe ich mir einen ganz besonderen Leckerbissen ausgedacht: Es gibt hier Schubladenmanuskripte, die viel zu schade zum Einstauben sind, zum Beispiel meine Rockstarreihe um die Band TEARS OF ALL COLORS. Und genau diese habe ich vor, meinen exklusiven Patreon-Freunden zur Verfügung zu stellen.
Zusätzlich werde ich euch natürlich regelmäßig mit Videobotschaften, Making-of-Artworks und zwischendurch zusätzlichen Goodie-Dankeschöns verwöhnen und wenn wir gewisse Ziele erreichen, gibt es noch weitere tolle Belohnungen.

Neugierig geworden? Dann schau auf jeden Fall rein, die ersten 14 Tage gibt es eine besondere Launch-Aktion und wenn du dich innerhalb der Zeit anmeldest, bekommst du garantiert eine an dich adressierte, limitierte Illustrationspostkarte von mir mit einem persönlichen, handschriftlichen Gruß!

Meinen Patreon-Account findest du hier: Julias Patreon

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein