Alles ist möglich, solange man es sich vorstellen kann

- Julia Dessalles

Rubinsplitter - Funkenschlag & Tränenspur

Funkenschlag

Ausgerechnet die unscheinbare Ruby soll die phantastische Welt von Salvya vor dem Untergang bewahren? Wäre da nicht Rockstar Kai mit seinen verdammten Kusslippen, würde die angebliche Prinzessin sich niemals mit der finsteren Herrscherin Thyra anlegen. Doch dann zündet Kai den Funken in Ruby, der Salvyas Schicksal besiegelt.

Tränenspur

Nachdem Thyra besiegt scheint, kämpft Ruby mit ihren alten Selbstzweifel und Albträumen, die am Tage grausame Realität werden. Als durch Rubys Schuld ihre Eltern von Thyras Schattengarde entführt werden, taucht plötzlich Kai auf. Doch das Wiedersehen ist nicht so rosarot, wie Ruby es sich erträumt hat – denn Kai umgibt ein finsteres Geheimnis. Der Beginn der Rubinsplitter-Reihe

Rubinsplitter - Schaumkrone

Nicht die Einsamkeit tötet uns – sondern das Vergessenwerden. Gestrandet und alleingelassen in der Unterwasser-Welt Océanya, entgleitet Ruby jede Erinnerung an ihr früheres Leben. Warum verursacht ihr die Freundlichkeit des océanyschen Königs Gänsehaut? Und wer ist eigentlich der Junge mit den grünen Augen, der sie in ihren Albträumen heimsucht? Der Junge, mit dem sie nur eine Gemeinsamkeit verbindet: Er stirbt – genau wie Ruby.

Rubinsplitter - Mitternachtskuss

Nachdem der Phönix sein Leben für Ruby gelassen hat, findet sie sich einsam und isoliert im goldenen Käfig ihrer Mutter wieder. Was verheimlicht die Königin ihr über die Lichtexplosionen, die ganz Salvya zerfressen? Die Grenzen zwischen Licht und Schatten verschwimmen und Ruby weiß nicht mehr, wer der wahre Feind ist. Muss Ruby wirklich zu dem übermächtigen, herzlosen Monster werden, das allein gemäß der Prophezeiung die phantastische Welt retten kann?

Es gibt nur einen, für den sie die Kraft aufbringen würde.

Den Schattensänger von Salvya.

Herzprickeln

Ausgerechnet Womanizer Alessandro wird Anatomie-Praktikumspartner von Einserkandidatin Lana. Das Thema: Sex. Natürlich ist Alessandro Feuer und Flamme, während die ehemalige Ballerina Lana weder dem heißen Thema noch ihrem nicht weniger heißen Partner etwas abgewinnen kann. Auf der Suche nach geeigneten «Darstellern» für das gewagte Projekt schlittern die beiden durch diverse Rotlicht-Etablissements – Mit verheerenden Folgen. Denn auf einmal wird aus Projekt Sex Projekt Herzprickeln. Aber was verbirgt sich hinter Alessandros anziehender Frauenheldfassade, die urplötzlich bröckelt, als Lana bedrohliche Nachrichten erhält? Ist er doch der Badboy in dem perfiden Spiel, das ein Unbekannter treibt? Lana muss handeln - Und gerät in einen verwirrenden Strudel aus Angst, blindem Verlangen und einem anderen, zarteren Gefühl, das laut Projektkonzept überhaupt nicht vorgesehen war.