Atemschutzmaskenverordnung, Hörgeräteakustiker, Tapetenwechsel, Fleischpflanzerl, Axolotl

»Charmant!«, zischte ich. »Falls du meinst, so kriegst du mich zum Frohlocken …«

Eselkeks lachte. »Hier drüben frohlockts auch gleich.«

Schlagartig vergaß ich Cimaron, meinen Busen und überhaupt alles. Meine Mutter saß mittlerweile in ihrem Einkaufsnetz auf Popos Popo (okay, das klang komischer als es war) und rieb ihn leise summend mit Öl ein.

Popo seufzte leise und schloss die Augen.

»Ich widerlege hier ein für alle Mal die These, dass tote Mädchen nicht kotzen können!«, sagte ich und Eselkeks sagte:

»Psssst!«

Und Cimaron hielt mir den Mund zu. Dafür musste er verdammt dicht an mich drankriechen.

»Ich ersticke!«, nuschelte ich und er murmelte etwas von ATEMSCHUTZMASKENVERORDNUNG und nahm seine Hand auch nicht weg, als ich hineinbiss (okay, vielleicht sollte ich es eher knabbern nennen – weiß der Teufel, was mich da geritten hatte, sanft zu sein? Ich hätte ihm lieber ein paar Finger abbeißen sollen. Es lag vermutlich am komischen Gesumme meiner Mutter. Vielleicht war das so ein Sirenengesang und … jetzt wo ich drüber nachdachte, summte sie gar nicht mehr.)

 »Ist das angenehm?«, fragte meine Mutter in seltsam schleppender Art.

»Si Senora …«

»Mehr Öl?«

»Si Senora …«

Ich würgte in Cimis Hand. Keine Sekunde länger würde ich diesen Scheiß aushalten. Ich flippte so vollkommen aus, dass Cimi mich schließlich losließ und während ich mit all meiner Macht versuchte, den Poltergeist in mir zu erwecken, rührten Cimi und Ekelkeks keinen Finger. Schließlich zerrte mich ein sehr genervter Cimaron aus dem Raum.

»Das war wohl etwas zu viel für dich.«

»Und für dich nicht, oder was? Wie kannst du sowas aushalten?«

»Erstens braucht es mehr, um mich zu schockieren und zweitens war das doch sehr anregend.«

»Anr– Du bist ja echt eklig! Hast du einen Mrs. Robinson Fetisch? Ich kann nicht glauben, dass sich meine Mutter nicht zu schade dafür ist, sich mit so einem Möchtegerncasanova abzugeben!«

»Du hättest zu Lebzeiten wohl mal besser deinen HÖRGERÄTEAKUSTIKER aufgesucht, Elfi«, bemerkte Eselkeks, der nonchalant ins Zimmer geschlendert kam (keine Ahnung, was nonchalant bedeutete, aber er kam jedenfalls so reingeschlendert.)

»Und du darfst gleich deinen Zahnprothesenanpass-Engel besuchen, wenn du weiterhin so viel Bullsh–«

»Hast du denn gar nicht mitbekommen, was deine Mutter da drin abgezogen hat?«

»Doch! Leider!«, schnappte ich, doch Cimi hielt mich an den Schultern fest und ließ mir keine Wahl, als ihm zuzuhören.

»Deine Mutter hat dir da drin einen Haufen Arbeit abgenommen.«

Und dann erzählten mir die beiden Engel (abwechselnd. Ja, es war ungefähr so, wie Hanni und Nanni beim Sprechen zuzuhören. Der eine vervollständigte allen Ernstes die Sätze des anderen. Es war brechreizerregend!), was ich in meiner Wut vollkommen verpasst hatte. Das ging ungefähr so:

»Deine Mutter hat ihn nur massiert, bis er sich vollkommen entspannte …«, sagte Cimaron.

»Also alle Körperteile bis auf eines«, warf Eselkeks ein.

»Und dann hat sie ganz geschickt Fragen zu deinem letzten Abend eingeworfen«

»Wobei sich grundsätzlich mehr als nur dieses eine Körperteil angespannt haben …«, erklärte Ekelkeks.

»Das hat deine Mutti auch gemerkt, aber ganz gekonnt weitermassiert. Sie scheint wirklich talentiert zu sein …«

»Und außerdem vermutet sie, dass er hinter dem Zeitungsartikel steht oder zumindest etwas darüber weiß.«

Ich raste aus dem Raum und in mein Zimmer, wo ich hoffte, nur eine Sekunde allein zu sein, damit ich in Ruhe nachdenken konnte, doch den Gefallen taten mir Dick und Doof natürlich nicht.

»Warum rennst du weg?«, fragte Cimi. »Sind doch super Neuigkeiten, dass deine heiße Mutti auch nicht daran glaubt, dass du eine irre Selbstmörderin bist.«

Die heiße Mutti brachte mich aus dem Konzept. »Ich brauchte einen TAPETENWECHSEL.«

Eselkeks sah Cimi fragend an. »Meint sie das ernst? Sie kann noch nicht einmal eine Wand durchqueren, aber tapezieren will sie?«

Cimaron zuckte hilflos die Achseln. »Ich versteh auch nicht immer alles was sie …«

»Nein!«, platzte es aus mir heraus. »In Wahrheit verstehst du gar nichts! Du reißt mich aus meinem Leben, das vollkommen okay war, nicht perfekt, aber immerhin …« Ich schluckte. Es war mir egal, dass Cimaron mich nicht getötet hatte, sondern einfach nur danach als Erster dagewesen war. Natürlich wusste er auch, dass mein Leben alles andere als gut gewesen war – zumindest entdeckte ich gerade nach und nach, wie wenig okay alles gewesen war. Nichts passte mehr. Das war ja genau der Punkt, der mich so verzweifelt machte. »Meine Mutter benimmt sich wie ein tollwütiges Karnickel, egal ob sie dafür angeblich ehrenhafte Gründe hat, ich meine, das ist meine Mama! Mein Exfreund bummst meine beste Freundin und meine Mutter (und mich nicht), meine Freundin ist eine fiese Schlange, die froh darüber ist, dass ich tot bin und … und …«

»Ich geh mal das FLEISCHPFLANZERL gießen …«, murmelte Eselkeks, als ich laut aufschluchzte.

Cimaron streichelte sanft meine Schulter. Es hätte mich eigentlich nur noch mehr aufregen sollen, aber vermutlich benutzte er irgendwelche Beruhigungs-Engel-Vibes, sodass ich schließlich entkräftet in mich zusammensank.

»Es ist so unfair! Ich werde niemals erwachsen werden, weil irgendjemand das so für mich entschieden hat«, jammerte ich in Cimis Hemd. »Warum hat dieser Popo ausgerechnet bei mir gezögert, obwohl er ansonsten seine Syphilis verteilt wie die Hexe beim Karnevallsumzug Kamelle?«

Cimaron zog mich auf seinen Schoß. »Mach dir darüber keine Sorgen, Elfi. Sieh es als glücklichen Zufall an. Du bist eben nicht wie die anderen … du bist eher wie ein Schwanzlurch …«

»Ich … WAS?«

»AXOLOTL durchlaufen keine Metamorphose bevor sie Geschlechtsreif werden. Sie können also schon in Larvengestalt Sex haben … Und du hast das Glück, dass ich mit einem larvenartigen Wassermolchchchchchhhhhhh…«

Neuste Erkenntnis: Engel verspürten durchaus Schmerz bei Ellenbogen trifft Hoden.

10 KOMMENTARE

  1. 😂😂😂😂 Ich Frage mich gerade ein wenig was passieren würde wenn Elfi+Cimi auf Ruby+Kai treffen 🤔

    Also nächstes Wort Weihnachtsschneekugel 😊

  2. Ich schmeiß mich weg … sorry, aber da hab ich vor lauter Lachen echt Pipi in den Augen 😂😂
    Einerseits tut mir Elfi ja leid, aber zusammen mit Eselkeks und vor allem Cimi ist sie der Hit schlechthin.
    Hoffentlich kommt irgendwann mal heraus wer sie aus dem Leben geschmissen hat, aber bis dahin möchte ich noch viele geniale Momente mit allen erleben. Danke dafür 😊

    Mein neues Wort … Gartenschlauchaufhängung ^^

  3. Hach danke meine Liebe!!! Du versüßt mir gerade den Abend!!
    Hier Wort 4: Eierschalensollbruchstellenverursacher 😀

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here